FAQ

Häufig gestellte Fragen

Wie funktioniert eigentlich eure Stoffwechselanalyse?

Während sportlicher Aktivität verbraucht unser Organismus, insbesondere unsere Muskulatur Energie. Diese Energie kann der Körper durch die Verstoffwechslung verschiedener Substrate (z.B. Kohlenhydrate und Fette) bereitstellen. In den hierbei ablaufenden biochemischen Prozess sind verschiedene Gase (Sauerstoff = O2 und Kohlenstoffdioxid = CO2) involviert. Je nach Stoffwechselsituation liegen diese Gase in unterschiedlichem Verhältnis vor.

Bei einer Leistungsdiagnostik wird anhand von Atemgasen der Stoffwechsel eines Organismus analysiert (Spirometrie). Es werden die Volumina von O2 und CO2 in der Ein- und Ausatemluft bestimmt. Über den Verbrauch von O2 im Verhältnis zu gleichzeitig entstehendem CO2 lässt sich dann die genaue Stoffwechselsituation bestimmen.

 

Ich habe da mal sowas von einem Laktatstufentest gehört (oder einen gemacht). Das entspricht doch dem was ihr macht oder?

Klares NEIN. Der Laktatstufentest ist nur eine (wenn auch meist nicht die beste) Methode um den Stoffwechsel während sportlicher Belastung zu analysieren und zu beschreiben.

Die Entwicklung der Laktatdiagnostik Mitte der 70er Jahre „revolutionierte“ die Leistungsdiagnostik und machte die Bestimmung der Blutlaktatkonzentration ohne großes Vorwissen und verhältnismäßig günstig möglich. In den Folgejahren konzentrierten sich viele sportwissenschaftliche Studien auf den Parameter Laktat und die Untersuchung sogenannter Laktatschwellenkonzepte. Bis heute ist der Laktatstufentest (leider) immer noch weitverbreitet und das gängigste aller leistungsdiagnostischen Modelle.

Den Parameter Laktat allein ohne eine spirometrische Analyse zu nutzen um den gesamten Stoffwechsel zu beschreiben ist sehr ungenau und basiert auf vielen Schätzungen und Annahmen.

Für uns ist Laktat als Stoffwechselzwischenprodukt lediglich ein Parameter von Vielen und wird bei uns ein ergänzend bei einigen Tests (vorrangig zur Überprüfung der anaeroben Leistungsfähigkeit) herangezogen.

 

Was kostet eine Diagnostik bei euch?

Das richtet sich sehr danach was du möchtest und brauchst. Unser Ziel war es von Anfang an Leistungsdiagnostik für „Jeden“ zugänglich zu machen. Im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern für Leistungsdiagnostik stellen wir jedem unserer Kunden individuell eine Diagnostik zusammen und gehen nicht einfach ein Schema durch.

Wir können diverse Parameter erheben und haben für jeden Parameter die perfekte Methodik. Manche Parameter können kombiniert getestet werden, andere wiederum nicht. Dadurch werden Testungen mehr oder weniger aufwendig und haben unterschiedliche Preise.

Wir überlegen uns gemeinsam welche Parameter für dich entscheidend sind und wie wir diese messen. So kommen manche unserer Kunden mit einem relativ kurzen Test aus (50-130€) und andere sehen wir zu einer ausgiebigen Testserie mit 3 Terminen (bis zu 280€).

 

Ok, ich habe verstanden was eine Leistungsdiagnostik bedeutet aber was nutzt mir das?

Durch eine Leistungsdiagnostik sind wir in der Lage deinen Stoffwechsel unter verschiedenen Bedingungen zu analysieren. Dadurch ergeben sich prinzipiell 2 Anwendungsmöglichkeiten:

  1. Wir erfassen den aktuellen Ist-Zustand deines Organismus und können diesen eventuell mit einer Messung zu einem späteren Zeitpunkt vergleichen. Hat dein Training / deine Ernährungsumstellung etwas gebracht? Reagiert dein Stoffwechsel nach der Intervention verändert?
  2. Die Analyse ermöglicht es uns Besonderheiten, Stärken und Schwächen deines Stoffwechsels aufzudecken. Darüber können wir gezielte Ableitungen für dein Training oder deine Ernährung ziehen, d.h. wie und vor allem was du trainieren solltest.
 

Ich möchte Gewicht verlieren, wie könnt ihr mir da helfen?

Die stetige Reduktion von Körpergewicht bedeutet immer langfristig eine negative Energiebilanz einzugehen. Die meisten wollen allerdings nicht einfach nur Gewicht verlieren, sondern vor allem Körperfett abbauen und gleichzeitigem ihre Körpermuskelmasse erhalten oder sogar vergrößern.

Unsere Leistungsdiagnostik hilft bei Beidem. Mit einer Ruhemessung können wir deinen Grundenergieumsatz genau bestimmen, d.h. du erfährst exakt wie viel Energie du an einem „normalen“ Tag ohne besondere Aktivität benötigst. Über eine spezifische Diagnostik, angelehnt an deine typische sportliche Aktivität, bestimmen wir auch noch den zusätzlichen Energieverbrauch deines Workouts und können dir somit exakt sagen, wie viel Energie du insgesamt verbrauchst.

Während der Leistungsdiagnostik in Bewegung können wir uns auch die Fettoxidationsrate anschauen und feststellen, bei welcher Intensität du maximal viel Fett umsetzt. Diese Ergebnisse können dann ins Training übersetzt werden.

Meist funktioniert eine Gewichtsreduktion nicht ohne ganzheitliches Konzept, d.h. auch eine Umstellung der Ernährung sollte in Betracht gezogen werden. Hierzu beraten wir dich auch sehr gerne.

 

Ich möchte schneller / stärker / besser in meiner Sportart werden, was muss ich dafür tun?

Die sicher am häufigsten gestellte Frage bei uns. Unsere Diagnostiken sind der erste Schritt dahin.

Du erzählest uns was deine genauen Vorstellungen sind. Welchen Sport betreibst du, wie trainierst du, was ist dein Ziel / dein Saisonhöhepunkt? Dann überlegen wir uns welche Parameter speziell für dein Vorhaben leistungsrelevant sind und wie wir diese ideal erheben können (hierbei beraten wir dich natürlich). Die Leistungsdiagnostik liefert uns dann detaillierten Einblick in diese verschiedenen Parameter und zeigt uns spezifische Stärken und Schwächen deiner sportlichen Leistungsfähigkeit auf.

Erste Tips wie du diese Schwächen gezielt in deinem Training angehen kannst erhälst du schon mit unserer gemeinsamen Analyse der Daten. Wenn du einen auf dich zugeschnittenen Trainingsplan mit umfassender Trainingsbetreuung möchtest dann arbeiten wir fortlaufend mit dir zusammen.

 

Ich will einfach nur gesund Sport treiben, brauche ich dann überhaupt eine Leistungsdiagnostik?

Wohlbefinden, Körpergefühl und allgemeine Fitness sind die am häufigsten genannten Gründe unserer Kunden warum ein allgemeines Fitness- oder Ausdauertraining durchgeführt wird. „Gesund Sport treiben“ wird dabei viel zu häufig mit Sport bei ausschließlich niedrigen Intensitäten gleichgesetzt. Zu Unrecht!

Mit unseren Diagnostiken erfährst du wie dein Stoffwechsel unter Belastung (oder auch in Ruhe) funktioniert und wo sinnvolle Trainingsbereiche liegen. Führt man die Diagnostik bis zur Ausbelastung (was nicht zwingend notwendig ist) erfährst du wo deine physischen Grenzen liegen. Wir können dir ebenfalls konkret aussagen wieviel Energie du bei deiner Aktivität umsetzt und woraus dein Organismus diese bezieht. Bringst du diese Daten in Einklang mit deiner Ernährung dann steht einem gesunden Lebensstil nichts mehr im Wege.